Dr. Juliane Ta Van

Arbeitsschwerpunkte

Juliane Ta Van arbeitet im Bereich Bildung in der Schule und ist zuständig für Lehrendenbildung, Religionsunterricht und Religionspädagogik.

 

Kurzbiographie

2020: Promotion zum Doktor der Theologie mit der Dissertation „‚Religion‘ in der Sicht von Schüler*innen – Eine qualitativ-empirische Untersuchung“

Seit 2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Comenius-Institut

2017-2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Christian Grethlein, Seminar für Praktische Theologie und Religionspädagogik der Evangelisch-Theologischen Fakultät der WWU Münster

2017: Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen mit den Fächern Evangelische Religionslehre und Pädagogik

2016-2017: Vorbereitungsdienst für das Lehramt im Höheren Dienst am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Münster und am Kardinal-von-Galen-Gymnasium in Münster Hiltrup

Bis 2016: Studium der Evangelischen Theologie und Erziehungswissenschaften an der WWU Münster (Master of Education für Gymnasium und Gesamtschule)

2013-2016: Studentische und wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. Hermut Löhr und PD Dr. Cornelis de Vos im Projekt A2-10 des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ der WWU Münster

2012-2015: Studentische Hilfskraft und Tutorin bei Prof.in Dr. Christina Hoegen-Rohls, Neutestamentliches Seminar der Evangelisch-Theologischen Fakultät der WWU Münster

 

Mitgliedschaften

Netzwerk antisemitismus- und rassismuskritische Religionspädagogik und Theologie (narrt)

Hinweis:

Stellenausschreibung: (pädagogische/ theologische) Projektreferent*in (50% RAZ) im Projekt „DisKursLab – Labor für antisemitismus- und rassismuskritische Bildung und Praxis“ (Elternzeitvertretung für den Zeitraum: 01.01.2021-30.09.2021 – Ort: Berlin)

Gesellschaft für wissenschaftliche Religionspädagogik (GwR, vormals: Arbeitskreis für Religionspädagogik, AfR)

Verband der Pädagogiklehrer und Pädagogiklehrerinnen e.V. (VdP)

 

Veröffentlichungen

2020

Hands on? Labor für antisemitismuskritisches Material. Digitale Tagung der  Evangelischen Akademie zu Berlin, 6. bis 8. September 2020
In: epd Dokumentation, Ausgabe 43/20

Tagungsdokumentation Narrt – Hands on? Das Labor für antisemitismuskritisches Material 2020
Link zum Open Access Dokument

Verschwörungserzählungen – eine religionspädagogische Herausforderung?
Ein Vortrag von Juliane Ta Van, der auf dem Fachtag des Netzwerkes für antisemitismus- und rassismuskritische Religionspädagogik und Theologie (narrt) am 19.06.2020 gehalten wurde.
Link zum Open Access Dokument

„Wer bin ich? Sie sagen mir oft …“ - Das menschliche Streben nach Perfektion und der Zuspruch Gottes
In: Friedrich Verlag: Religion 5-10 (2020) Heft 39, Seite 19-22

Religion? - Bestimmungsversuche eines schillernden Begriffes. Ein erster Einblick in die Studie "'Religion' in der Sicht von Schüler*innen"-
In: Comenius-Institut: CI-Informationen (2020) Heft 1, Seite 3-4

2019

mit Peter Schreiner und Annebelle Pithan:
Zur Zukunft religiöser Bildung in der Schule
In: Comenius-Institut: CI-Informationen (2019) Heft 1, Seite 1-2

2018

mit Annebelle Pithan: Impulse des Netzwerkes für antisemitische- und rassismuskritische Religionspädagogik und Theologie (NARRT) für InReV. Link zum Volltext
In: Comenius-Institut: CI-Informationen (2018) Heft 2, Seite 5

2017

Vos, J. Cornelis de; Löhr, Hermut (Hg.) (2017): You Shall Not Kill. The Prohibition of Killing in Ancient Religions and Cultures. Unter Mitarbeit von Juliane Ta Van. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (Journal of Ancient Judaism Supplements, 27).

 


Aufgaben:

Aufgabenbereiche Lehrerbildung, Religionsunterricht und Religionspädagogik

Arbeitsbereich:

Aufgaben:

Themen:

Religiöse Bildung in der Schule

Kontakt:

Telefon: 0251 / 98101-37
E-Mail: tavan@comenius.de