Fachtagung “New bottle, old wine?” mit Workshop zu Antisemitismus in Verschwörungserzählungen

Die öffentliche Sichtbarkeit und politische Brisanz von Religion wird in den letzten Jahren zunehmend deutlich. Dies betrifft auch „klassische“ Themen der schulischen und außerschulischen Bildungspraxis, wie zum Beispiel Ökologie und Ökonomie oder Antisemitismus. Solche Themen stellen nicht nur einen Gegenstand religiöser Bildung dar, sie betreffen auch die Bedingungen der Lernprozesse. Besonders wird derzeit die Frage nach Positionalität, Kontroversität und Neutralität in Prozessen öffentlicher und ins- besondere konfessioneller Bildung diskutiert.

Bei der Fachtagung "New bottle, old wine? - Ein neuer Blick AUF politische THEMEN in der religiösen Bildung" werden diesbezüglich Fallstricke und blinde Flecken sowie Potentiale und Perspektiven für die Bildungspraxis aufgegriffen und vertieft. Die Tagung findet am 25.-26. März 2022 in der Katholischen Akademie Schwerte statt.

Juliane Ta Van wird von Seiten des CI im Rahmen der Tagung einen Workshop zu "Antisemitismus in Verschwörungserzählungen – Ansätze für eine antisemitismuskritische Religionspädagogik" am 26. März von 9 bis 10.30 Uhr ausrichten.

Das vollständige Programm sowie die Anmeldung können Sie dem Flyer entnehmen.