Digitale Bildung und religiöse Kommunikation

10,00  inkl. Mehrwertsteuer

Artikelnummer: A40125 Kategorie:

Beschreibung

Religions- und gemeindepädagogische Perspektiven

ISBN 978-3-943410-28-0

Thomas Böhme, Gotthard Fermor, Hildrun Keßler, Christian Mulia (Hg.)

Eine Veröffentlichung des Comenius-Instituts, Münster, in Verbindung mit dem Arbeitskreis Gemeindepädagogik e.V.

In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat die fortschreitende Digitalisierung auch kirchliches Handeln grundlegend verändert. Es gilt, den mit der Digitalisierung verbundenen Wandel zu reflektieren, neue Formen der Kommunikation des Evangeliums wahrzunehmen und in seiner Bedeutung für kirchliches Bildungshandeln zu beschreiben.

Der vorliegende Band versammelt Vortrags- und Workshopbeiträge des 14. Symposiums des Arbeitskreises Gemeindepädagogik im Jahr 2019 zur Digitalisierung in Gemeinde- und Religionspädagogik. Er vermittelt Einblicke in theoretische Grundlagen der Digitalisierung und ihrer Bedeutung für religiöses Lernen und unternimmt Praxiserkundungen in verschiedenen Handlungsfeldern von Bildungsarbeit. Diese Beiträge werden ergänzt um die Vorstellung dreier Forschungsprojekte zu Formen christlicher Verkündigung, zur Bedeutung des Ehrenamts und zur Entwicklung der gemeindepädagogischen Ausbildung in Potsdam und Berlin.

Dieser Band ist der Auftakt zu einer neuen Reihe „Religions- und gemeindepädagogische Perspektiven“, die in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Gemeindepädagogik vom Comenius-Institut veröffentlicht wird.

Ab einer Bestellung von 10 Exemplaren erhalten Sie 30 % Rabatt.

This post is also available in: English