Pfarrerberuf im Wandel 1970-2005

13,00  inkl. Mehrwertsteuer

Artikelnummer: A40063 Kategorie:

Beschreibung

Pfarrerberuf im Wandel 1970-2005

Siegfried H. Sunnus

Rückblicke eines Großstadtpfarrers auf Gemeinde und Kirche. Mit dem Nachdruck von "Die ersten sieben Jahre. Rückblick eines Landpfarrers"
Münster: Lit-Verlag, 2006, 326 S.
ISBN 3-8258-9011-2

(Schriften aus dem Comenius-Institut Beihefte : Band 4)

Die hohen Anforderungen an Pfarrerinnen und Pfarrer und ihr Berufsalltag sind immer wieder zu reflektieren. So wie deshalb "die ersten sieben Jahre" (erschienen 1977) für Berufsanfänger wichtig geworden waren, bieten jetzt die "Rückblicke" den Berufserfahrenen eine Grundlage zur eigenen Ortsbestimmung angesichts der aktuellen und fließenden Veränderungen in Kirche und Gesellschaft. Aber auch die, die mit Herzblut verfolgen, was in der Kirche los ist, sind angesprochen. Sie kommen vor in den lebendigen Geschichten, die kritische Geschichte schreiben. Wohl zum ersten Mal liegt mit diesen beiden Büchern ein während der Praxis entstandener Bericht über den Pfarrberuf vom Anfang bis zum Ruhestand vor.

Zum Autor:

Geboren 1941 in Memel/Ostpreußen, aufgewachsen in Oberhessen, erste Pfarramtsjahre in drei Dörfern Rheinhessens, dann Mitarbeit am Comenius-Institut und von 1976 an Pfarrer in der Epiphaniasgemeinde Frankfurt am Main. Promotion 1971 durch Prof. Wolfhart Pannenberg. Verschiedenes ehrenamtliches Engagement in kirchenleitenden Gremien und im Verband der Pfarrvereine Deutschlands, seit 1998 Schriftleitung des Deutschen Pfarrerblattes.

Inhalt:

Die letzten sieben Jahre:

Von den ersten zu den letzten sieben Jahren; Gemeinde im Wandel; Einstieg und Ausstieg - Anfang und Ende, Kirchenpolitik in Frankfurt; Abschied von der alten EKHN und Opposition in der neuen; Die Arkandisziplin. Geheimnisse des Berufes und der Institution; Publizistische Macht?; Das großstädtische Pfarrhaus der letzten sieben Jahre; Das aufgeklärte Pfarramt; Pfarrer gab es vor und wird es auch nach mir noch geben - vor allem aber Pfarrerinnen!; Dankwort.

Die ersten sieben Jahre:

Zur Diskussion gestellt.
Vorwort.
1. Einleitung;
2. Pfarrhaus-Tor und Tür;
3. Jugendarbeit;
4. Dorfstrukturen und Kirchengemeinde;
5. Politische Betätigung: Gemeinde- und Kirchenreform;
6. Kommunalpolitisches Engagement;
7. Friedhof;
8. Gottesdienst;
9. Familie und Beruf;
10. Unerledigtes.

Zum Nachlesen:

Noten für den Pfarrer. Warum es die Religionslehrer in unseren Schulen so schwer haben (1980).
Vorstellungsrede zur Kandidatur als Stellvertreter des Kirchenpräsidenten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (1985).
Was bedeutet die theologische Wissenschaft für die Entscheidungsfindung in kirchlichen Leitungsgremien? Oder: Wie plausibel sind theologische Argumente? (1986).
Abschied von der "alten" EKHN. Paradigmenwechsel in Hessen-Nassau (1997).
"Trauer muss Elektra tragen". Eindrücke von der Synode der EKHN vom 2.-6.12.1997(1998).
'Vom Kopf auf die Füße gestellt'. Thesen zu Wirklichkeit und Vision der Evangelischen Kirche in Frankfurt am Main (1998).
"Wir haben verstanden". Synode der EKHN vom 27.-29. April 2001 in Frankfurt- Eindrücke und Kommentar (2001).
Viele Sprachen - und doch verstehen sich alle. Geborgenheit und ein stabiles Beziehungsgeflecht prägen das Kinderhaus von St. Peter (2002).

Preis: 13,00  inkl. Mehrwertsteuer

Zusätzliche Information

ISBN

3-8258-9011-2