Buchpaket Forum Heil- und Religionspädagogik 2009-2017

43,00  inkl. Mehrwertsteuer

Beschreibung

Buchpaket Forum Heil- und Religionspädagogik 2009-2017

Annebelle Pithan, Stephan Leimgruber, Martin Spieckermann, Christoph Beuers, Agnes Wuckelt (Hrsg.)

Buchpaket Forum Heil- und Religionspädagogik 2009-2017
Münster: Comenius-Institut, 2017
ISBN 978-3-924808-99-2

• Mach mir Platz, dass ich wohnen kann : Lebensräume eröffnen und Barrieren abbauen
(Forum für Heil- und Religionspädagogik : Band 9); 2017
Einzelpreis: 12,50 Euro

Krise und Kreativität : eine Suchbewegung zwischen Behinderung, Bildung und Theologie
(Forum für Heil- und Religionspädagogik : Band 8); 2015
Einzelpreis: 10,00 Euro

• Und schuf dem Menschen ein Gegenüber... : im Spannungsfeld zwischen Autonomie und Angewiesensein
(Forum für Heil- und Religionspädagogik : Band 6); 2011
Einzelpreis: 10,00 Euro.

Was mein Sehnen sucht
(Forum für Heil- und Religionspädagogik : Band 5); 2009
Einzelpreis: 9,80 Euro.

• Differenz als Chance : Lernen in der Begegnung
(Forum für Heil- und Religionspädagogik : Band 2); 2003 - als Gratis-Beigabe zum Buchpaket

Detailbeschreibung der einzelnen Bände:

- Differenz als Chance : Lernen in de Begegnung

(Forum für Heil- und Religionspädagogik : Band 2)
Pithan, Annebelle; Leimgruber, Stephan; Spieckermann, Martin (Hg.)
Münster: Comenius-Institut 2003, 127 S. ISBN 978-3-924804-57-2
Link zum Open Access Dokument

Behinderung ist eine Erfahrung der Differenz. Für jede/n Einzelne/n wie auch für die Gemeinschaft. Das Buch reflektiert individuelle, gesellschaftliche und theologische Aspekte der (notwendigen) Unterschiedlichkeit und zeigt an Beispielen, wie diese als Chance für Lernprozesse genutzt werden können.

- "Was mein Sehnen sucht ..." : Spiritualität und Alltag

(Forum für Heil- und Religionspädagogik : Band 5)
Wuckelt, Agnes; Pithan, Annebelle; Beuers, Christoph (Hg.)
Münster: Comenius-Institut, 2009, 197 S.
Link zum Open Access Dokument

Im Schnittfeld von Heil- und Religionspädagogik widmet sich dieser Band einem aktuellen Thema: "Was mein Sehnen sucht …" - Spiritualität und Alltag. Spiritualität als Dimension jedes Menschen zu entdecken und zu fördern ist in einer weithin am "Humankapital" orientierten Gesellschaft notwendig und sinnstiftend. Tiefere Dimensionen des Lebens zu erschließen und Fragen nach einer menschenwürdigen Gesellschaft und Kirche zu stellen ist eine zentrale Aufgabe religionspädagogischen Handelns.

Der Band will dazu anregen, Wege für eine Spiritualität zu suchen, für die das Recht der Benachteiligten und die Liebe zu sich selbst, zu den Menschen, zur Erde und zu Gott zentral sind. Er fragt nach spirituellen Ausdrucksformen von Menschen mit Behinderungen und zeigt Möglichkeiten ihrer Entwicklung und Begleitung. Er entfaltet heilende Spiritualität und reflektiert Mystik und Erfahrung.

Das Buch bietet zahlreiche didaktisch-methodische Anregungen für unterschiedliche Bildungsbereiche wie für liturgisches Handeln: Wege spirituellen Lebens und Lernens erfahren, mit Schülerinnen und Schülern die je eigene Spiritualität entdecken, trauernde und sterbende Kinder und Jugendliche begleiten oder mit künstlerischen Zugängen eigene Quellen aufspüren.

- Und schuf dem Menschen ein Gegenüber ... : im Spannungsfeld zwischen Autonomie und Angewiesensein

(Forum für Heil- und Religionspädagogik : Band 6)
Wuckelt, Agnes; Pithan, Annebelle; Beuers, Christoph (Hg.)
Münster: Comenius-Institut, 2011, 240 S.
Link zum Open Access Dokument

Nicht nur Menschen mit Behinderung machen die Erfahrung von Abhängigkeit und Verwiesenheit auf Andere. Das Leben aller Menschen bewegt sich zwischen den Polen Autonomie und Angewiesensein. Der Band widmet sich diesem Spannungsfeld aus unterschiedlichen Perspektiven und Professionen.
Verfolgt wird etwa die Frage nach der Würde des Menschen angesichts äußerster Verletzlichkeit einerseits und dem Streben nach immer größerer Perfektion des Menschen und des menschlichen Körpers andererseits. Wie lässt sich eine Religionspädagogik beschreiben, die dieses Spannungsfeld respektiert? Welche theologischen Optionen und Visionen sind erforderlich, um Autonomie verantwortlich und Angewiesensein vertrauensvoll leben zu können? Wie kann im pädagogischen Alltag Autonomie gefördert und (Selbst-)Vertrauen gestärkt werden? Der Band bietet sowohl Impulse zur Reflexion dieser Fragestellung als auch Vorschläge für die praktische Arbeit.

- "... dass alle eins seien" : im Spannungsfeld von Exklusion und Inklusion

(Forum für Heil- und Religionspädagogik : Band 7)
Pithan, Annebelle, Wuckelt, Agnes; Beuers, Christoph (Hg.)
Münster: Comenius-Institut, 2013, 260 S.
Link zum Open Access Dokument

Inklusion ist eine zentrale Aufgabe von Bildung und Gesellschaft. Inklusion bietet die Chance auf gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen nach ihren Möglichkeiten und Grenzen – ganz im Sinne der biblisch-christlichen Tradition. Inklusion braucht Offenheit für Veränderung, die auch Widerstände und Überforderung ernst nimmt. Sie braucht Engagement für innovative Ideen und kleine Schritte der Umsetzung.

Dieser Band greift die Dynamik von Inklusion und Exklusion im Kontext kirchlicher Bildungsverantwortung auf.  Die Beiträge reflektieren Inklusion aus biblischer, diakonischer und pädagogischer Perspektive und benennen Herausforderungen für kirchlich verantwortetes (Bildungs-)Handeln. Sie entfalten psychologische und künstlerische Zugänge als Ressourcen für eine inklusive Haltung. Best-Practice-Modelle zeigen Handlungsmöglichkeiten für Gemeinden und Gemeinwesen, für Schule und Religionsunterricht, für Aus- und Fortbildung.

- Krise und Kreativität : eine Suchbewegung zwischen Behinderung, Bildung und Theologie

(Forum für Heil- und Religionspädagogik : Band 8)
Pithan, Annebelle; Wuckelt, Agnes (Hg.)
Münster: Comenius-Institut, 2015, 168 S.
Link zum Open Access Dokument

Krisen sind allgegenwärtig. Gesellschaftliche wie psychische Veränderungen fordern jede/n Einzelne/n heraus. Kreative Lösungen sind gefragt – ein Phänomen, das vielen, die mit Behinderungen und mit Menschen mit Behinderungen leben, vertraut ist. Der Band zeigt, wie man Krisen verstehen und theologisch reflektieren kann. Er entfaltet Wege, wie kreativ mit individuellen und gesellschaftlichen Krisen umgegangen werden kann: Humor, Improvisation, Beziehung u.a. Er bietet Anregungen für alle, die in Gesellschaft, Schule und Kirche Krisenphänomene ernst nehmen und kreative Lösungen suchen wollen.

Mit Beiträgen von: Christoph Beuers, Klara Butting, Wolf Clüver, Britta Hemshorn de Sánchez, Sabine Lucke, Gisela Matthiae, Rainer Möller, Michaela Moser, Gottfried Orth, Carsten Rensinghoff, Herwig Sander, Hans-Dieter Schäfer, Jochen Straub, Johannes Tack, Katrin Wüst

- Mach mir Platz, dass ich wohnen kann : Lebensräume eröffnen und Barrieren abbauen

(Forum für Heil- und Religionspädagogik : Band 9)
Wuckelt, Agnes; Pithan, Annebelle (Hg.)
Münster: Comenius-Institut, 2017, 152 S.
Link zum Open Access Dokument

Teilhabe und Teilgabe braucht Räume, in denen sie stattfinden und sich äußern kann. Um einen Platz einnehmen zu können sind häufig Barrieren, etwa hierarchischer, verbaler, architektonischer, technischer oder finanzieller Art, zu überwinden. Der vorliegende Band zeigt Möglichkeiten, wie in Gesellschaft, Schule und Gemeinde Räume für alle eröffnet werden können. Dabei wird der Rekurs auf biblische Lebens- und Sehnsuchtsorte ebenso entfaltet wie die Orientierung an einem Design für alle. Vorgestellt werden innovative Zugangsweisen wie die Orientierung am Provisorium oder die religionspädagogische Aufbereitung von Lernlandschaften sowie Psalmen und Bibliolog als Möglichkeiten, differenzierte Zugänge zu Erfahrungs- und Sprachräumen zu gestalten.

Die Vielfalt der Beiträge bietet Impulse für Studierende, Lehrende und Fortbildner_innen.

Mit Beiträgen von: Wolf Clüver, Christina Ernst, Michaela Geiger, Antje Havemann, Mathias Knigge, Andreas Nicht, Annebelle Pithan, Oliver Reis, Hans-Jürgen Röhrig, Margit Schild, Beate Schultes, Jörg Stoffregen, Barbara Strumann, Agnes Wuckelt.

Preis: 43,00  inkl. Mehrwertsteuer

Zusätzliche Information

ISBN

978-3-924808-99-2