Gemeindepädagogik

Religionspädagogisches Hauptseminar „Kindergottesdienst als religionspädagogischer Lernort“

Kirsti Greier

Kindergottesdienst ist kein klassisches Feld praktisch-theologischer Reflexion. Zentrale Fragen werden häufig pragmatisch oder liturgiewissenschaftlich entschieden. Die Verknüpfung von Feier und Bildung, Vollzug und Reflexion des Glaubens wie sie im Kindergottesdienst angelegt ist, ist als religionspädagogisches Thema nur selten im Fokus, bietet aber gerade vor dem Hintergrund der gestiegenen Bedeutung empirischer Forschung große Chancen. Darüber hinaus ist aufgrund der sich verändernden Rahmenbedingungen in Pfarramt und Schule die Notwendigkeit einer Verortung des Kindergottesdienstes in der Praktischen Theologie und Religionspädagogik gestiegen.

Vor diesem Hintergrund wurde von der Theologischen Referentin für Kindergottesdienst/Kirche mit Kindern, Kirsti Greier, in Kooperation mit Dr. Erhard Holze vom Seminar für Praktische Theologie und Religionspädagogik an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster eine entsprechende Lehrveranstaltung entwickelt und durchgeführt. Das religionspädagogische Hauptseminar stand unter dem Titel „Kindergottesdienst als religionspädagogischer Lernort“.

Konzeptionell grundlegend war die Entscheidung für eine enge Verzahnung von Wissenschaft, Praxisfeld und Biografie. Nach dem autobiografischen Eingangsmodul stand ein Portfolio praktisch-theologischer Fragestellungen im Fokus. In Praxisbesuchen, die von studentischen Teams in Münsteraner Kirchengemeinden unterschiedlichsten Profils durchgeführt wurden, konnten die erarbeiteten Erkenntnisse im konkreten Handlungsfeld überprüft und weiterentwickelt werden.

Durch die Kooperation von Universität, Comenius-Institut und Gesamtverband Kindergottesdienst gelang es, das Feld in seinen unterschiedlichen Handlungsebenen und Verknüpfungen zu erschließen. Insbesondere diese enge Verbindung wurde von den Studierenden in der Evaluation als gelungen und auch für andere Felder weiterführend bezeichnet. Für die Unterrichtenden brachten nicht zuletzt die autobiografischen Perspektiven der gut 30 Studentinnen und Studenten aus Lehr-und Pfarramtsstudium wertvolle Erkenntnisse hinsichtlich der Nachhaltigkeit von Erfahrungen im Kindergottesdienst und der Wirkungsgeschichte der damals aktuellen Kindergottesdienstkonzeptionen ebenso wie auch zur Einschätzung gegenwärtiger Kindergottesdienstpraxis aus der Perspektive künftiger Religionslehrerinnen und –lehrer sowie angehender Pfarrerinnen und Pfarrer.

Die Beschäftigung mit Theologie, gelebter Religion und der Reflexion des eigenen Glaubens sowie der Zukunftseinschätzung in dem behandelten Feld wird im Sommersemester 2014 in gleicher Form eine Fortsetzung finden.

Finden Sie hier die Details zum religionspädagogischen Hauptseminar

"Kindergottesdienst als religionspädagogischer Lernort"

FB 01: Evangelisch-Theologische Fakultät, Universität Münster Sommersemester 2013

Mi 17.04.
Kindergottesdienst in autobiographischer Perspektive : Rückblick auf die eigenen Erfahrungen mit Kindergottesdienst

Mi. 24.04.
Kindergottesdienst in biblischer Perspektive, mit Prof. Dr. Herbert Ulonska: „Die Kinder und das Reich Gottes“  (EKD-Handreichung „Aufwachsen in schwieriger Zeit – Kinder in Gemeinde und Gesellschaft“)
Lit.: Christian Grethlein, Kindergottesdienst, in: Neues Gemeindepädagogisches Kompendium, Göttingen 2008, S. 215-236.

Mi. 08.05.
Kindheit und Kindergottesdienst in historischer Perspektive: Veränderte Kindheit heute.
Lit.: Matthias Hugoth, Aufwachsen in dieser Zeit, in: Matthias Hugoth, Handbuch religiöse Bildung, Freiburg 2012, S. 20-57. Carsten Berg, Gottesdienst mit Kindern. Von der Sonntagsschule zum Kindergottesdienst, Gütersloh 1987, S. 165-192.  (Bergs Untersuchung – eine relecture nach einem viertel Jahrhundert)

Mi. 15.05.
Kindergottesdienst in kindertheologischer Perspektive:  Theologie von, für und mit Kindern als neuer Impuls
Lit: Wilfried Härle, Was haben Kinder in der Theologie verloren?  In: JB f. Kindertheologie, Bd. 3, Stuttgart 2004, S. 11-27.
Friedrich Schweitzer, Was ist und wozu Kindertheologie?, in: Jahrb. für Kindertheologie Bd. 2, Stuttgart 2003, S. 9-18.

Mi. 29.05.
Kindergottesdienst in liturgischer Perspektive I: Kirchenjahr, Gebetsformen und Segensworte.
Lit: Martin Küsell, Zeitwahrnehmung und Kirchenjahr, in: Lena Kuhl (Hg), Mit Kindern das Kirchenjahr gestalten, Loccum 1997, S. 7-23.

Mi. 05.06.
Kindergottesdienst in narrativer Perspektive: Kinderbibeln und die Möglichkeiten des Erzählens biblischer Geschichten (die Grundkonzeptionen von Neidhart und Steinwede und studentische Erzählvorschläge: Zu 3 biblischen Texten je zwei Vorschläge entwickeln)

Mi 12.06.
Kindergottesdienst in liturgischer Perspektive II : Kirchenraum und Kirchenmusik

Mi 19.06.
a) Bericht von der Europäischen Kindergottesdienst-Konferenz Helsinki 2013
b) Kindergottesdienst in planerischer Perspektive: Planungsübungen zu dem Thema Erntedank - aus verschiedenen Jahrgängen des „Planes für den Kindergottesdienst“

Mi 24.06.
Studentische Teams präsentieren 3-4 besuchte Praxisbeispiele, Teil I

Mi 03.07.
Studentische Teams präsentieren 3-4 besuchte Praxisbeispiele, Teil II

Mi 10.07.
Bilanzgespräch mit der Vorsitzenden des Gesamtverbandes Kindergottesdienst in der EKD, Frau Brigitte Messerschmidt/Xanten

Mi 17.07.
Abschlusssitzung: Seminarevaluation und Ausblick

 

 

 

 

 

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2019

Sitemap |
  • Datenschutz
  • Impressum