Evangelische Schulen

Drittes Kolloquium Evangelische Schule: "Christliche Pädagogik"

Uta Hallwirth

Seit 2007 treffen sich auf Einladung der Wissenschaftlichen Arbeitsstelle Evangelische Schule (WAES) Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland und Österreich zum Kolloquium Evangelische Schule, um Forschungsprojekte zu evangelischen Schulen zu diskutieren und über die WAES Theorie, Empirie und Praxis zu verbinden. Forschungsdesiderate sollen identifiziert und neue Projekte angeregt werden. Am 5. Juni 2009 fand in Hannover das dritte Kolloquium statt.

Im Mittelpunkt stand dabei die Studie von Manfred L. Pirner zur „Christlichen Pädagogik“ (Stuttgart 2008). Sie basiert auf einer empirischen Untersuchung beim Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands e.V. (CJD) und lenkt den Blick auf das Verhältnis von Erziehungswissenschaft und Religionspädagogik. Es geht darum, was unter den Bedingungen einer pluralen Gesellschaft unter einer christlichen Pädagogik zu verstehen ist. Es ist zu klären, wie normative und wissenschaftlichanalytische Aussagen aufeinander bezogen werden können.

Kurz gefasst weisen die vorliegenden Daten darauf hin, dass christliche Pädagogik zu einem hohen Grad bezogen wird auf das christliche Menschenbild, auf christliche Werte und auf eine gelebte Beziehungspädagogik. Wesentlich niedriger in seiner Bedeutung eingestuft wird dagegen der Bezug zur Religionspädagogik.

Daraus ergibt sich, dass die Beziehung zwischen christlicher Pädagogik und religiöser Bildung genauer zu klären ist. Die Studie bestärkt zudem die Ansicht, dass evangelische Schulen die Herausforderung einer pluralen Mitarbeiterschaft annehmen müssen. Statt in der Personalpolitik primär auf christliche Mitarbeitende als Profilgaranten zu setzen, könnte es eher darum gehen, wie das christliche Menschenbild in den Einrichtungen dekliniert und in Bezug zur pädagogischen Arbeit und zur Organisations- und Leitungskultur gesetzt wird.

Der Beitrag von Manfred L. Pirner ist zu finden unter

http://www.evangelische-schulen-in-deutschland.de/files/docs/CP-EKD-PDF.pdf

Dr. Uta Hallwirth, ehemals WAES

CI-Informationen 2009/2

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2019

Sitemap |
  • Datenschutz
  • Impressum