„Lernen im Dialog. Katholische Schulen in der pluralen Gesellschaft“ - 9. Bundeskongress Katholische Schulen

Sylvia Losansky

„Lernen im Dialog. Katholische Schulen in der pluralen Gesellschaft“, so lautete das Motto des diesjährigen 9. Bundeskongresses Katholische Schulen, an dem die Leitung der Wissenschaftlichen Arbeitsstelle Evangelische Schule (WAES), Dr. Sylvia Losansky, am 21. September 2018 in Hannover teilnahm. Nach einem Hauptvortrag „Katholische Schulen als Orte des Dialogs“ des Untersekretärs der Kongregation für das Katholische Bildungswesen, P. Dr. Friedrich Bechina, und drei daran anschließenden Kommentaren aus schulpädagogischer (Prof. Thomas Koinzer, HU Berlin), philosophischer (Prof. Barbara Schellhammer, IHS München) und protestantischer Perspektive (Prof. Bernd Schröder, Univ. Göttingen), wurde das Kongressthema am Nachmittag in vier Foren diskutiert. Hier ging es um den 1. interkulturellen, 2. interkonfessionellen und 3. interreligiösen Dialog sowie 4. um den Dialog mit der säkularen Gesellschaft. Für die WAES, die die Frage der Pluralitätsfähigkeit evangelischer Schulen aktuell als Schwerpunktthema bearbeitet, bot der Kongress eine ideale Austausch- und Vernetzungsplattform.

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2018

Sitemap |
  • Datenschutz
  • Impressum