Erwachsenenbildung

forum erwachsenenbildung Heft 4/2017 "Alleinstehend / eigenständig?"

Steffen Kleint

Die letzte Ausgabe für das Jahr 2017 beschäftigt sich im Schwerpunkt mit der Lebensform ‚Single‘ – ein Name, der längst nicht mehr nur für das Schicksal verlassener, partnersuchender Frauen und Witwen steht, ebensowenig aber auch nur das Konzept von Sozialaussteigern und Karrieristen beschreibt. Viele Menschen, denen soziale Beziehungen, Nachbarschaft, Familienleben und Engagement ausgesprochen wichtig sind, betrachten das Single-Sein heutzutage als ein bewusst gewähltes Lebenskonzept. Es sind  Männer, die keineswegs alles ihrer Karriere opfern, Frauen, die sich ehrenamtlich stark engagieren, alleinerziehende Väter und Mütter, die sich in keiner Übergangsphase mehr befinden, Senioren/innen, die nicht allein, aber eigenständig leben wollen. Für diese Personengruppen gibt es wenige Angebote, die sie als „Single“ berücksichtigen oder gar explizit ansprechen, bestenfalls gibt es Hilfsangebote für Alleinerziehende, denn Lebensformen sollen doch familiär sein.

Die Ausgabe 4/2017 des „forum erwachsenenbildung“ hingegen wirft einen möglichst unvoreingenommenen Blick auf das Single-Sein. Konkret geht es um einen datenbasierten Überblick der Bildungs- und Berufsmerkmale von Singles, um sozioökonomische Anreize für kinderlose Lebenskonzepte, um konzeptionelle Traditionen hinsichtlich Alleinerziehender oder auch darum, wie sich Singles mittlerweile via Internet selbst organisieren  und sogar ihre Kinderwünsche erfüllen können. 

Die Zeitschrift erschien am 16. November 2017 im Waxmann Verlag (www.waxmann.com) (www.waxmann.com) und kann dort für 9,90 € oder im Jahresabo (4 Hefte / ab € 20.-) erworben werden. Das Inhaltsverzeichnis und ausgewählte Artikel zum Download finden Sie ab dem Erscheinungstermin auf der Seite www.deae.de/Publikationen/forum-eb-aktuell.php.

Den Beitrag „Sozioökonomische Anreize für kinderlose Lebenskonzepte und ihre familienpolitische Hypothek“  von Anne Lenze und den Beitrag „Das Modellprojekt Präfix R – Coaching mit inhaftierten Eltern“  von Uli Streib-Brzič und Sabine Zschüttig bieten wir Ihnen in dieser Ausgabe in voller Länge kostenlos online an. Gerne weisen wir Sie auf unsere Auswahl an Veranstaltungstipps hin

Kontakt:
Comenius-Institut - Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaften e.V. /
Deutsche Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung e.V. (DEAE)
Redaktionsleitung forum erwachsenbildung: Dr. Steffen Kleint, kleint@comenius.de

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2017

Sitemap | Impressum