Archiv

Entwicklung evangelischer Ganztags-Grundschulen (EGGS)

Matthias Spenn, Dietlind Fischer

Das Comenius-Institut unterstützt im Projekt "Evangelische Schulen werden Ganztagsschulen" EGGS die Entwicklungsprozesse von Grundschule und Hort in Mecklenburg-Vorpommern. Das Fortbildungskonzept nach dem "Sandwich-Modell" sieht vor, dass in einer Starttagung jeweils Teams von Lehrkräften und Erzieherinnen einer Schule mit Hort ihre Entwicklungsziele präzisieren und einen Handlungsplan erstellen. Während eines halben Jahres soll dieser Handlungsplan umgesetzt werden. Die Ergebnisse werden in einer zweiten Tagung mit den Beteiligten ausgewertet. In der Zeit zwischen diesen Tagungen besteht die Möglichkeit zu persönlicher und schulbezogener Beratung und Unterstützung.

Die Starttagung fand im Februar 2006 in Münster statt. Die teilnehmenden Teams haben ein vorbereitetes Porträt ihrer Schule vorgestellt, das Einblick gab in ihre Konzeption, ihre Arbeitsweisen und ihre Einschätzung der Stärken und Schwächen. Die Klärung der bisherigen und künftigen Zusammenarbeit von Hort und Schule bildete einen Schwerpunkt. Der Besuch einer entwickelten gebundenen Ganztagsgrundschule in Münster gab dazu wichtige Anregungen. Die Teilnehmenden konnten ein differenziertes Konzept mit rhythmisierter Zeitstruktur und verbindlicher Teamarbeit zwischen Lehrerinnen und Erzieherinnen erleben. Der Schulträger spielt bei der Schaffung und Sicherung flexibler Rahmenbedingungen bei der pädagogischen Ausgestaltung ganztägiger Schulkonzepte eine bedeutende Rolle. Die Teams aus fünf der teilnehmenden Schulen erarbeiteten engagiert und ideenreich auf je eigene Weise Perspektiven für eine Weiterentwicklung ihrer pädagogischen Konzeption und Praxis.

Matthias Spenn
Dietlind Fischer

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2019

Sitemap |
  • Datenschutz
  • Impressum