Archiv

Der Bericht "Bildung in Deutschland" : Implikationen für evangelisches Bildungshandeln

Andreas Feindt; Matthias Spenn

Anhand einer Vielzahl von Indikatoren verdeutlicht der im Juni 2006 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gemeinsam mit der Kultusministerkonferenz vorgestellte Bericht, dass das Bildungssystem in Deutschland nicht angemessen auf die Heterogenität der Kinder und Jugendlichen reagiert. Folgen sind soziale Aussonderung und Verhinderung des Zugangs zur Bildung für eine große Anzahl von Kindern und Jugendlichen. Zusammenfassend lässt sich die Situation auf die These zuspitzen, dass es sich bei der Kindheit und Jugend in Deutschlands Bildungsinstitutionen um eine permanente Selektionserfahrung handelt. Andreas Feindt und Matthias Spenn stellen den Bericht vor und formulieren Konsequenzen für evangelisches Bildungshandeln.

Der Bericht Bildung in Deutschland – Implikationen für evangelisches Bildungshandeln (PDF)

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2019

Sitemap |
  • Datenschutz
  • Impressum