Archiv

"Nachhaltigkeitsstruktur" für die Unterstützung Evangelischer Hochschulen im Blick auf Globales Lernen

Dirk Oesselmann

Seit dem 1. September 2004 leitete Dr. Dirk Oesselmann die Projektstelle entwicklungspolitische ökumenische Bildung in kirchlichen Ausbildungsgängen (peb) des Comenius-Instituts, die mit finanzieller Unterstützung des Evangelischen Entwicklungsdienstes (EED) eingerichtet worden war und vor allem mit Evangelischen (Fach-)Hochschulen (EFHs) zusammen entwicklungsbezogene und ökumenische Lehrangebote und internationale Programme entwickelte, durchführte und evaluierte. Durch die Berufung von Dirk Oesselmann auf eine Professur an der Evangelischen Hochschule Freiburg endete sein Dienstverhältnis vorzeitig zum 30. September 2009 und damit die Projektstelle in der bisherigen Konzeption.

Von Beginn an wurde darüber nachgedacht, wie die Arbeitsergebnisse über den Projektzeitraum hinaus gesichert werden können. Inzwischen wurde dem EED ein Konzept für eine Struktur vorgelegt, mit der eine längerfristige Unterstützung der Evangelischen Hochschulen angestrebt wird. Diese sieht zum Einen die Förderung der Kommunikation vor allem zwischen Dozentinnen und Dozenten der EFHs vor, um den persönlichen Austausch sowie die Qualitätssicherung im Blick auf Lehrveranstaltungen, internationale Programme und Qualifikations-arbeiten sicher zu stellen. Zum Anderen soll eine Strategie entwickelt werden, die Arbeitsergebnisse der EFHs stärker einer größeren Öffentlichkeit zur Verfügung stellen und die Arbeit über die EFHs hinaus mit anderen Initiativen und Gremien vernetzen.

Gestützt werden die Aktivitäten auch weiterhin durch den Arbeitskreis Globales Lernen mit einer jährlichen Tagung sowie in kleineren AG-Treffen und durch eine Internetplattform mit einem Open Access- Bereich.

Vorgesehen ist die Einrichtung einer Arbeitsstelle, die durch die Verankerung am CI eine gesamtkirchliche Referenz behält. Ansprechpartner ist weiterhin Dirk Oesselmann, der die Aktivitäten von seinem neuen Arbeitsplatz aus koordinieren wird.

CI Informationen 2009/2

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2019

Sitemap |
  • Datenschutz
  • Impressum