Newsletterarchiv

Newsletter Juli 2017

* Veranstaltungen
* Rückblick auf Veranstaltungen
* Neues von rpi-virtuell
* Veröffentlichungen
* Zum guten Schluss

 

********
* Veranstaltungen

Vorbereitung Bildungspolitisches Forum Westfalen
Das Bildungspolitische Forum Westfalen bringt Verantwortliche aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen wie Schule, Hochschule, Landespolitik, Kirchen, Gewerkschaften und Wirtschaft zusammen. Ein Kreis von Expertinnen und Experten werden Problemlagen der Bildungspolitik diskutieren und gemeinsam Lösungsansätze entwickeln.
Bei einem Treffen am 04. Juli wurde das nächste Forum gemeinsam durch Dr. William Middendorf, Leiter der Hauptabteilung Schule und Erziehung im Bistum Münster und Antonius Kerkhoff, dem neuen Direktor der Akademie Franz Hitze Haus und Dr. Peter Schreiner für das CI weiter vorbereitet.

Es wird am Dienstag, 10. Oktober 2017 von 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr in der Katholischen Akademie Franz Hitze Haus, Münster stattfinden. Für die Koordination ist dort Sebastian Mohr, Dozent im Fachbereich Erziehung, Bildung & Schule, zuständig.
Das Treffen nimmt eine 15-jährige Tradition des Bildungspolitischen Forums Westfalen wieder auf und stellt das Thema „Chancengerechtigkeit im Schulsystem“ in den Focus unserer Überlegungen.

Wie kann Teilhabe an hochwertigen Bildungsprozessen für alle Schülerinnen und Schüler ermöglicht werden? Unter dieser Perspektive werden die Expertinnen und Experten ins Gespräch kommen.

****

Religionsunterricht zwischen ‘Neutralität‘ und ‘Konfessionalität‘
Welche Form von Religionsunterricht und Religionslehrerausbildung brauchen wir in modernen europäischen Gesellschaften? Ausgehend von dieser Frage findet am 6. Oktober eine Tagung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im Rahmen des EU geförderten Projektes READY – Religious Education and Diversity in Tübingen statt. Dr. Peter Schreiner wird einen einführenden Vortrag zu dem Thema „Religionsunterricht zwischen 'Neutralität' und 'Konfessionalität' - Das READY-Projekt im Kontext europäischer Entwicklungen“ halten. Darauf folgend werden Ergebnisse des Austausches zwischen Deutschland, England, Österreich, Schottland und Schweden zur Gestaltung des Religionsunterrichts in zunehmend pluralen Gesellschaften vorgestellt. Anmeldungen sind bis zum 20. Aug. hier möglich. Weitere Informationen unter www.readyproject.eu.

****

Vorlesungsreihe zu empirischen Methoden und forschendes Lernen
Gemeinsam mit dem Seminar für Praktische Theologie und Religionspädagogik und in Kooperation mit dem Zentrum für Lehrerbildung der WWU Münster veranstaltet das CI eine Ringvorlesung im Wintersemester 2017/18. Der Titel der Reihe lautet: „Empirische Methoden und Forschendes Lernen im Gespräch: Einblicke in heterogene Bildungsorte.“ Die Vorlesungen finden vom 05. Oktober 2017 bis zum 25. Januar 2018 jeweils donnerstags von 18:15 Uhr bis 19:45 Uhr in der Ev. Theol. Fakultät in Münster Raum ETH 302 statt. Thematisiert werden Projekte und Methoden an den Bildungsorten Gemeinde, Unterricht und Schule. Vorbereitet wurde die Reihe von Prof. Dr. Antje Roggenkamp (Universität Münster) und Dr. Nicola Bücker (CI). Im Rahmen der Vorlesungen wird auch eine Reihe von Projekten der Ev. Bildungsberichterstattung, zur Konfirmandenarbeit und zu inklusiver Bildung vorgestellt. Das Programm der Ringvorlesung ist hier zugänglich.


********
* Rückblick auf Veranstaltungen

Vorstandssitzung des Internationalen Verbandes
Die International Association for Christian Education (IV) kam zu einer Vorstandssitzung vom 14./15. Juli in Hannover zusammen. Dabei ging es um einen Rückblick auf die im April gemeinsam mit ICCS durchgeführte Europäische Lehrerfortbildungstagung an der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen des Landes Baden-Württemberg in Bad Wildbad zu einer „Pädagogik der Hoffnung in einem sich verändernden Europa“ (ein kurzer Bericht und die Dokumentation sind online zugänglich), die Vorbereitung der am 01./2. Dezember in Dublin/Irland stattfindenden Mitgliederversammlung und um abschließende Aktivitäten im Projekt schools500reformation, das Ende Juni in der Struktur des Global Pedagogical Network GPEN Joining in Reformation weitergeführt werden soll. Dr. Peter Schreiner nahm für die Intereuropean Commission on Church and School ICCS als Gast an der Sitzung teil.

********
* Neues von rpi-virtuell
rpi-virtuell stellt die neuen Kerndienste vor. Dabei handelt es sich um:

Die modulare Struktur des neuen rpi-virtuell verringert die Komplexität des Angebotes aus Nutzersicht und fördert die Konzentration auf das Wesentliche. Die Auswahl der verschiedenen Module geschieht optisch über einen Pfeil im Kopfbereich der Dienste.
Bitte beachten Sie: Die Abschaltung des alten rpi-virtuell.net ist für den 31. Okt. 2017 geplant.

********
* Veröffentlichungen

Greier, Kirsti: Auf Sichtweite in Segensnähe: religionspädagogische Anstöße zur Gestaltung von Übergängen
In: Betrifft: Evangelischer Kindergarten H.139 (2017) S. 22-28

****

Hallwirth, Uta: Schulen in evangelischer Trägerschaft : ein Überblick
In: engagement : Zeitschrift für Erziehung und Schule H. 2 (2017) S. 57-65

****

Schreiner, Peter: Evangelische Schulen in transnationalen Bildungsräumen : aktuelle Entwicklungen
In: engagement : Zeitschrift für Erziehung und Schule H. 2 (2017) S. 73-75

*******

* Zum guten Schluss

Reue ist Verstand, der zu spät kommt.
(Ernst v. Feuchtersleben)

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2017

Sitemap | Impressum