Newsletterarchiv

Newsletter November 2015

* Personalia
* Aus der aktuellen Arbeit
* Tagungen
* Neuigkeiten aus den Gremien
* Veröffentlichungen
* Rezension
* Zum guten Schluss

 

********

* Personalia

Neuer Mitarbeiter im Bereich Erwachsenenbildung
Michael Glatz wurde von den Vorständen der DEAE und des Comenius-Instituts als neuer wissenschaftlicher Mitarbeiter am Comenius-Institut mit der Funktion der Bundesgeschäftsführung der DEAE ausgewählt. Er wird seine Stelle in Nachfolge von Andreas Seiverth, der zum 31. März in den Ruhestand geht, am 1. April in Münster beginnen. Herr Glatz ist Diplom-Sozialpädagoge (FH) mit Schwerpunkt Jugend- und Erwachsenenbildung und derzeit Referent für religiöse, ethische und politische Bildung bei der Landesstelle der Ev. Erwachsenenbildung Sachsen. Wir freuen uns auf den neuen Kollegen.

********

* Aus der aktuellen Arbeit

Nationale Konsultation zu Signposts in Hildesheim
Eine zweite nationale Konsultation zur Diskussion des Dokumentes des Europarates “Signposts : Policy and practice for teaching about religions and non religious world views” fand am 12. und 13. November an der Universität Hildesheim statt. Organisation und Durchführung lagen beim dortigen Zentrum für Bildungsintegration - Diversity & Demokratie in Migrationsgesellschaften durch Prof’in Viola Georgi und der Koordinatorin Filiz Keküllüoglu in Kooperation mit dem Europäischen Wergeland Zentrum und der Coordinating Group for Religion in Education in Europe CoGREE, die durch Dr. Peter Schreiner beteiligt war. Verbunden mit der Konsultation war der 3. Diversity-Tag, bei dem am Freitag mehr als 120 Studierende und Lehrende einer Podiumsdiskussion zum Thema: Religion in der Schule : Kontroversen – Standpunkte – Perspektiven“ beiwohnten. Ein Bericht dazu findet sich hier. Dabei wurde insbesondere die Frage eines konfessionell getrennten oder eines integrierten Religionsunterrichtes debattiert.

An der am folgenden Tag stattfindenden Konsultation nahmen etwa 25 Expertinnen und Experten aus den Bereichen interkulturelle Bildung, evangelische, katholische und islamische Religionspädagogik sowie Religionswissenschaft teil. Ein Bericht dazu findet sich hier  und auf der Seite des Europäischen Wergeland Zentrums.

Am Ende der Konsultation wurde eine Steuerungsgruppe für die Weiterführung des begonnenen Prozesses eingerichtet.

In Kürze wird die deutsche Übersetzung von Signposts zur Verfügung stehen.

****

Religionsunterricht zwischen Konfessionalität und Pluralität
Religionsunterricht zwischen Pluralisierung und Konfessionalität. Zugänge, Stolpersteine, Perspektiven“ lautete das Thema eines Referates, das Dr. Peter Schreiner beim Lehrerinnen- und Lehrertag am 18. November 2015 in Tecklenburg gehalten hat. Fragen nach Modellen und Initiativen eines konfessionell- kooperativen Religionsunterrichts standen im Zentrum der Tagung, an der mehr als 50 Religionslehrkräfte teilgenommen haben. Den vollständigen Text des Referates finden Sie hier.

****

Evangelische Bildungslandschaft im Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt : Vorstellung erster Umfrageergebnisse
Im Rahmen eines Modellprojekts der Ev.- Luth. Landeskirche Hannovers wird gegenwärtig die Vernetzung von evangelischen Bildungsanbietern im Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt intensiviert. Teil des Projekts, das von der Bildungskoordinatorin Michaela Grön geleitet wird, ist eine möglichst umfassende Bestandsaufnahme der Bildungsanbieter sowie ihrer Bedarfe und Ressourcen, die für neue Kooperationsprojekte genutzt werden können. Das CI hat sich an der Konzeption und der Auswertung der online-Umfrage zur Bestandsaufnahme beteiligt, deren erste Ergebnisse beim „1. Netzwerktreffen Evangelische Bildung“ am 23. November in Hildesheim von Dr. Nicola Bücker vorgestellt wurden. Insgesamt beteiligten sich 37 Bildungseinrichtungen und Kirchengemeinden sowie 13 Kindertagesstätten an der Umfrage.
Die Ergebnisse zeigen zum einen, dass die überwiegende Mehrheit der befragten Einrichtungen und Kirchengemeinden bereits jetzt mit mindestens einem Kooperationspartner zusammenarbeitet und gemeinsame Veranstaltungen durchführt. Zum anderen wurde deutlich, dass es insbesondere hinsichtlich der zu bearbeitenden Wissensgebiete und Themen, aber auch hinsichtlich von zur Verfügung stehenden Räumen starke Überschneidungen zwischen Bedarfen und Ressourcen gibt, die neue Kooperationsmöglichkeiten im Kirchenkreis eröffnen.

****

Steuerungsgruppe von CoGREE
Die Steuerungsgruppe von CoGREE (Coordinating Group for Religion in Education in Europe) hat sich am 20. und 21. November in Wales in der Gladstone’s Library in Flintham getroffen. Dabei ging es um die weitere Vorbereitung der gemeinsam mit EFTRE (European Forum for Teachers of Religious Education) geplanten Tagung in Wien, die vom  31. August bis 3. September 2016 unter dem Thema: „Believing, Belonging, Behaving : Challenges for Religious Education in the 21st Century“ stattfinden wird. Link zu weiteren Infos.

****

Treffen der Steuerungsgruppe Projekt „500 evangelische Schulen feiern 500 Jahre Reformation“ am 25. November 2015
Bei dem Treffen der Steuerungsgruppe des Projektes stand die Auswertung der Internationalen Schulleitertagung (15.-17. Oktober 2015 in Wittenberg) und Überlegungen zur Planung weiterer Aktivitäten, insbesondere im Jubiläumsjahr 2017, auf der Tagesordnung. Inzwischen sind mehr als 570 evangelische Schulen weltweit an dem Projekt beteiligt. Für weitere Informationen über Schools 500 Reformation und zum Austausch und Dialog steht hier im Netz ein Forum zur Verfügung. Aus dem CI arbeiten Dr. Uta Hallwirth und Dr. Peter Schreiner in der Steuerungsgruppe mit.

****

Eine reichhaltige Sammlung von Texten zu Konzepten von Jesus hat das Comenius-Institut veröffentlicht. Damit soll u.a. die christologische Dimension der Jesusdeutung im Religionsunterricht ermöglicht werden.
Der vorliegende Reader "Christologie" enthält exegetisch-theologische Beiträge vom Bild des historischen Jesus und zu dem des Christus im Neuen Testament ebenso wie Positionen aus systematischer, dogmengeschichtlicher, befreiungs-theologischer und feministischer Perspektive. Auch Standpunkte anderer Religionen kommen in den Blick. Darüber hinaus finden sich Annäherungen an den „Jesus in den Künsten“ durch Literatur, Film und Popkultur, die für die Diskussion möglicher Christusvorstellungen bereichernd sind.

Er setzt die jährlich erscheinende Reihe fort und wurde diesmal von Rudolf Englert, Norbert Mette und Mirjam Zimmermann redaktionell betreut. Sie finden alle Informationen zur dieser Neuerscheinung in unserem Bookshop

********

* Tagungen

Vom 25.-27. Apr. 2016 findet in Bad Honnef im im katholisch-Sozialen Institut (KSI) das 9. Forum für Heil- und Religionspädagogik statt. Titel der Veranstaltung ist "„‘Mach mir Platz, dass ich wohnen kann‘ – Lebens-Räume eröffnen und Barrieren abbauen“. Hier finden Sie detaillierte Informationen zum Programm und der Anmeldung.

****

Die Fachstelle Globales Lernen in der Schule am Comenius-Institut und ENSA – Entwicklungspolitischen Schulaustauschprogramm laden zur 2. GLiS-Fachtagung „Globales Lernen in Begegnungsreisen im Kontext von Nord-Süd-Schulpartnerschaften“ ein.
Die Tagung findet vom 02. bis 03. Mai 2016 in Kassel, im CVJM-Tagungshaus statt.

Wie können schulische Begegnungsreisen im Kontext von Süd-Nord Schulpartnerschaften zu Orten Globalen Lernens werden? Welche Schwierigkeiten, welche Potentiale bietet dieses besondere Lernsetting? Wie können Süd-Nord-Schulpartnerschaften zur kritischen Selbstreflexion in globalen Lernpartnerschaften beitragen? Welche Zugangsbarrieren gibt es für Teilnehmende in Süd und Nord? Wie können pädagogische Herangehensweisen aus Süd- und Nord-Perspektive weiterentwickelt werden?

Weitere Informationen zu Programm, Anmeldung und der Möglichkeit, einen theoretischen und praxisnahen Beitrag einzureichen, finden Sie auf der Homepage der Fachstelle GLiS sowie über die Homepage des ENSA-Programms. Über den GLiS-Mailverteiler (Hier anmelden) erhalten Sie automatisch Neuigkeiten zur Tagung per Mail.

Ansprechpartner_Innen:
Sonja Richter / Alexander Repenning, Fachstelle GLiS, Comenius-Institut: glis@comenius.de Claudia Schilling, ENSA - Entwicklungspolitisches Schulaustauschprogramm: claudia.schilling@engagement-global.de

********

* Neuigkeiten aus den Gremien

Vorstand Comenius-Institut

Der Vorstand des CI hat sich am 26./27. November in Hannover getroffen. Verabredet wurden Ausschreibungen für die Stelle Evangelische Bildungsverantwortung in Europa / Internationalisierung und eine Stelle im Bereich Gemeindepädagogik. Beraten hat der Vorstand auch den Entwurf eines Perspektivpapieres für die Arbeit des Instituts bis 2025. Eine bearbeitete Fassung dieses Papiers wird der Mitgliederversammlung am 11. März 2016 zum Austausch und zur Beratung vorgelegt. Begrüßt wurde der Vorschlag, am Comenius-Institut für die Zeit bis 2018 einen Themenschwerpunkt „Zukunft religiöser Bildung/Religionsunterricht in der Schule“ einzurichten.

********

* Veröffentlichungen

CI-Informationen Ausgabe 2/2015 ist erschienen! Finden Sie die Open-Access-Version hier zum Nachlesen aller Neuigkeiten.

****

Elsenbast, Volker:
Konfirmandenarbeit im Wandel : Perspektiven aus der Zweiten Bundesweiten Studie.
IN: CI-Informationen 2/2015, S. 6.

****

Englert, Rudolf; Mette, Norbert; Zimmermann, Mirjam [Hrsg.]; Ochudlo-Höbing, Kerstin [Mitarb.]:
Christologie : ein religionspädagogischer Reader. Münster: Comenius-Institut, 2015. 311 S. ISBN 978-3-943410-19-8. Link zum Bookshop

****

forum Erwachsenenbildung Heft 4/2015 : Praxiswissen entwickeln
Münster: Waxmann, 2015, 58 S.

****

Möller, Rainer; Pithan, Annebelle:
Lernen inklusiv zu arbeiten : ein Modell für die Aus-, Fort- und Weiterbildung für inklusive Pädagogik.
IN: CI-Informationen Ausgabe 2/2015, S. 4-5

****

Richter, Sonja:
Bildung für nachhaltige Entwicklung und globales Lernen : transformatives Lernen in evangelischer Bildungsverantwortung.
IN: CI-Informationen Ausgabe 2/2015, S. 1-3

****

Schreiner, Peter:
Interkulturelle Bildung braucht die religiöse Dimension - neue Initiativen des Europarates.
IN: CI-Informationen Ausgabe 2/2015, S. 7

****

Schreiner, Peter:
Startschuss für das Projekt READY in Münster erfolgt.
IN: CI-Informationen Ausgabe 2/2015, S. 8-9

****

Seiverth, Andreas:
GRETA - Grundlagen für die Entwicklung eines trägerübergreifenden Anerkennungsverfahrens für die Kompetenzen Lehrender in der Erwachsenenbildung.
IN: CI-Informationen Ausgabe 2/2015, S. 9

****

Seiverth, Andreas:
Wissensproduktionen durch Erwachsenenbildungsprojekte - zwischen Politik und Wissenschaft
IN: forum erwachsenenbildung 48 (2015) 4, S. 26-30

****

Wolf, Gertrud:
Dreimal hoch! : Hochbegabt - Hochsensitiv - Hochsensibel
IN: forum erwachsenenbildung 48 (2015) 4, S. 42-45

****

Wolf, Gertrud:
Wie Praxis Wissen schafft - ein Plädoyer
IN: forum erwachsenenbildung 48 (2015) 4, S. 17-21
Link zum Open Access Document

********

* Rezension

Roose, Hannah zu:
Kammeyer, Katharina; Zonne, Erna; Pithan, Annebelle (Hg.): Inklusion und Kindertheologie
Münster: Comenius-Institut, 2014. 208 S. ISBN 978-3-943410-12-9
IN: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 67 (2015), H.3, S. 290-292

********

* Zum guten Schluss

Ob ein Mensch klug ist, erkennt man an seinen Antworten. Ob ein Mensch weise ist, erkennt man an seinen Fragen.

(Nagib Machfus)

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2019

Sitemap |
  • Datenschutz
  • Impressum