Tagungen

Rückschau

Veröffentlichungen

Schluss

 

* Tagungen

Eine Europäische Fortbildungstagung für Lehrerinnen und Lehrer wird vom 07. bis 10. April 2015 in Kooperation mit der International Association for Christian Education IV (www.int-v.org) und der Intereuropean Commission on Church and School ICCS (www.iccsweb.org) in der Akademie für Lehrerfortbildung des Landes Baden Württemberg in Bad Wildbad stattfinden. Der Vorbereitungskreis, dem Dr. Peter Schreiner für das CI und für ICCS angehört, hat bei seinem Treffen am 19./20. September als Thema festgelegt: „Seeking Solidarity in a troubled Europe – challenges and choices for schools and education“. Eine Ausschreibung wird spätestens Anfang 2015 vorliegen. Weitere Informationen über schreiner@comenius.de

 

Auftaktveranstaltung Forum Bildung der GEKE verschoben

Das Forum Bildung der Gemeinschaft Ev. Kirchen in Europa GEKE, geplant für den 27.-29. Oktober 2014 an der Evangelischen Akademie Tutzing „It’s about Europe! It’s about Education“ wurde von den Veranstaltern verschoben. Es wird nun vom 26. bis 28. Oktober 2015 am gleichen Ort stattfinden. Grund für die Absage war die mäßige Resonanz in den Mitgliedskirchen im Blick auf Teilnehmende, trotz vieler positiver Rückmeldungen zur Idee eines europäisch-evangelischen Bildungsforums. Weitere Informationen über schreiner@comenius.de

 

* Rückschau

Der 3. Tag für Lehrerinnen und Lehrer des Päd. Instituts der Ev. Kirche von Westfalen, fand am 26. September mit etwa 1000 Teilnehmenden unter dem Motto: „Prüfet aber alles. Das Beste behaltet.“ (1. Thess. 5,21). Gemeinsam mit Prof. Dr. Margot Käßmann, Prof. Dr. Bernd Schröder und MdL Sigrid Beer, die auch Mitglied der Kirchenleitung der EkvW ist, war Dr. Peter Schreiner an dem Podium „Die Zukunft des Religionsunterrichts an der Schule“ beteiligt. Weitere Berichte finden sich unter www.pi-villigst.de.

 

Das Erziehungswissenschaftliche Fort- und Weiterbildungsinstitut der ev. Kirchen in Rheinland-Pfalz (EFWI) hatte am 11./12. September 2014 Dr. Peter Schreiner eingeladen, im Kreis der EFWI-Mitveranstalter zu Bildungsprogrammen und –strategien auf europäischer Ebene wie auch zum Religionsunterricht in Europa zu referieren. In AGs wurden  die inhaltlichen Impulse weiter vertieft.

 

Weiterentwicklung des Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung in der Schule: Fachstelle GLiS kommentiert Entwurf des neuen Kapitels 5: „Globale Entwicklung als Aufgabe der ganzen  Schule“ („whole school approach“).
Die Fachstelle GLiS – Globales Lernen in der Schule begrüßt ausdrücklich, dass in einer Neuauflage des Orientierungsrahmens der ganzheitliche Ansatz der Schulentwicklung als eigenes Kapitel aufgenommen werden soll! Die Integration von globalen Themen kann aufgrund ihrer inhaltlichen und zeitlichen Komplexität nicht nur durch die Anpassung von formalen Unterrichtseinheiten in einzelnen Fächern geschehen. Globale Themen müssen fachübergreifend behandelt werden, dem wird dieses Kapitel gerecht. Jedoch kann Lernen im Sinne des Leitbildes einer nachhaltigen Entwicklung auch nur glaubwürdig sein, wenn der institutionelle Rahmen, in welchem Lernen stattfindet, diesem Leitbild folgt. Konkret bedeutet dies, dass Schulen selbst ihr Handeln im Kontext globaler Entwicklung reflektieren und entsprechend dem Leitbild nachhaltiger Entwicklung gestalten müssen, um ihrer Vorbildfunktion außerhalb formaler Lernsettings gerecht zu werden.
Die jetzige Version des Kapitels bezieht sich auf den sogenannten „Whole-School-Approach“, welcher in der Endversion jedoch konkreter dargestellt werden sollte. Die Fachstelle empfiehlt zudem die Verortung des neuen Kapitels im vorderen Teil des Orientierungsrahmens. Eine ausführliche Kommentierung hierzu brachte Sonja Richter, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Comenius-Institut schriftlich ein. Die Vorschläge sind im Dialog auf positive Resonanz gestoßen, wir sind gespannt wie die endgültige Fassung des Kapitels aussehen wird!
Link zum ausführlichen Kommentar zu Kapitel 5 von Sonja Richter, Fachstelle GLiS - Globales Lernen in der Schule

 

* Neu auf unseren Internetseiten

Struktur statt Projekt - Dialog statt Monolog: Rückblick auf den VENRO-Kongress „Transformative Bildung für eine zukunftfähige Entwicklung“ vom 19.- 20.09.2014 in Berlin. Den ausführlichen Beitrag von Sonja Richter finden Sie hier verlinkt.

 

VENRO veröffentlicht "Berliner Erklärung" vom 20.09.2014: Zivilgesellschaftliche Akteure mischen beim Aufbruch in das Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung mit! Den ausführlichen Beitrag der Fachstelle GLiS von Sonja Richter finden Sie hier verlinkt.

 

* Veröffentlichungen

Wir haben die Preise bei diesen Veröffentlichungen reduziert!

 

* Zum guten Schluss

Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftig die gedämpfte Welt
In warmem Golde fließen.

Eduard Mörike

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2019

Sitemap |
  • Datenschutz
  • Impressum