Newsletter

Newsletter Juni 2019

* Aus der aktuellen Arbeit
* Rückschau auf Tagungen
* Neuigkeiten aus den Gremien
* Neues von der ev. Arbeitsstelle Fernstudium
* Veröffentlichungen
* Zum guten Schluss

* Aus der aktuellen Arbeit

Leitlinien für einen inklusiven und an Vielfalt orientierten Religionsunterricht jetzt online! Das CI erstellt in Zusammenarbeit mit Expert_innen aus Schule, Hochschule und Fortbildung Leitlinien und Fragen zu mehreren Heterogenitätsdimensionen. Sie bieten Anregungen für Diskussion und Selbstreflexion, z.B. in der Aus- und Fortbildung. Die drei Themenbereiche Dis/Ability, Gender und Sexuelle Orientierungen/Geschlechtsidentitäten, liegen nun vor und können heruntergeladen werden: www.inrev.de/. Kontakt: Dr. Annebelle Pithan

****

Kontakte zur Bundesakademie für Kirche und Diakonie BAKD vertieft
Zu einem Informations- und Planungsgespräch kam der Geschäftsführer der Bundesakademie für Kirche und Diakonie BAKD Dr. Klaus Ziller am 06. Juni nach Münster. Im Gespräch mit Thomas Böhme, Michael Glatz und Dr. Peter Schreiner erläuterte Dr. Ziller die Programmstruktur der BAKD mit den zentralen Bereichen: „Menschen stärken – Teilhabe verwirklichen“, „Gemeinwesen inklusiv entfalten“ und „Organisation wirksam gestalten“. Insbesondere mit den Aufgabenbereichen Erwachsenenbildung und Gemeindepädagogik des CI bietet sich ein vertiefter Austausch und eine selektive Kooperation an. Bei Inklusion und transkultureller Bildung zeichnen sich ebenso Kooperationsmöglichkeiten ab wie im Blick auf modulare Fortbildungskonzepte zur Professionalisierung von Mitarbeiter*innen und Leitungspersonen der DEAE.

****

Café Bildung beim Kirchentag
Interviews mit interessanten Gästen waren Teil des Programms des Café Bildung der religionspädagogischen Institute der Gliedkirchen der EKD, des Comenius-Instituts und weiterer Kooperationspartner beim Markt der Möglichkeiten des Deutschen Ev. Kirchentages in Dortmund (19.-23.06. 2019). Dr. Peter Schreiner konnte Gespräche mit Prof. Dr. Mouhanad Khorchide von der WWU Münster und der Ministerin für Schule und Bildung des Landes NRW Yvonne Gebauer führen. Themen waren u.a. der konfessionell-kooperative Religionsunterricht und der islamische Religionsunterricht in NRW, Digitalisierung als Herausforderung und Chance für Schulen sowie die differenzierte Wahrnehmung des Qur’ān im christlich-islamischen Dialog und im Rahmen interreligiösen Lernens. Videos der Gespräche sind über den rpi-virtuell Kanal bei youtube abzurufen: Yvonne Gebauer (Link), Mouhanad Khorchide (Link). Dank an die Kollegen für die großartige technische Unterstützung.

********

* Neuigkeiten aus den Gremien

Digitales Feedback-tool zur Konfirmandenarbeit vorgestellt
Im Rahmen der 98. Konferenz der Referentinnen und Referenten für Bildungs-, Erziehungs- und Schulfragen in den Gliedkirchen der EKD (BESRK) am 13./14. Juni 2019 wurde ein digitales Feedback-tool i-konf für die Konfirmandenarbeit vorgestellt, das es ermöglicht, dass Konfirmandinnen und Konfirmanden über ihr Handy ein Feedback über ihre Erfahrungen bei der Konfirmandenarbeit geben können. Mitarbeitende können im Sinne einer Selbstevaluation Schlussfolgerungen für eine Optimierung der Praxis vor Ort ziehen, ebenso werden Potenziale für eine Qualitätsentwicklung auf überregionaler Ebene erschlossen. Damit werden auch Grundlagen geschaffen für eine weitere internationale Konfi-Studie. Nach aktuellem Stand nehmen daran Dänemark, Finnland, Norwegen, Österreich, Schweden und die Schweiz teil, weitere Vorabsprachen laufen mit Ungarn, Polen und Estland. Die Leitung des deutschen und die Koordination des vorgesehenen internationalen Projektes liegt bei Prof. Dr. Wolfgang Ilg (Evangelische Hochschule Ludwigsburg) und Prof. Dr. Henrik Simojoki (Universität Bamberg). Das Comenius-Institut wird an dem Projekt durch Thomas Böhme beteiligt sein und auch wesentlich an der Projektabwicklung mitwirken.  

****

EFTRE: Jetzt noch anmelden für Konferenz in Dublin 2019 und das Anschlussprogramm in Belfast, Nordirland
Die alle drei Jahre stattfindende EFTRE-Konferenz steht in diesem Jahr kurz vor der Tür. Vom 28. bis 31. August 2019 treffen sich in Dublin Pädagogen und Bildungsverantwortliche, die sich mit Religionsunterricht an Schulen befassen. Es besteht noch die Möglichkeit sich anzumelden! Unter dem Motto "Reconciling Realities in Religious Education" werden die Teilnehmer eingeladen, sich über aktuellen Herausforderungen des Religionsunterrichts in ganz Europa auszutauschen und neue Ansätze von Praktikern aus verschiedenen Ländern zu lernen. Wenn Sie mehr über das Programm, die Hauptredner und die angebotenen Workshops erfahren möchten, besuchen Sie die EFTRE-Website. Dort finden Sie auch den Link zur Registrierung.

Die Konferenzteilnehmer sind auch eingeladen, ihren Aufenthalt um zwei Tage zu verlängern und an dem bis zum 2. September 2019 in Belfast (Nordirland) stattfindenden Anschlussprogramm teilzunehmen. Das Programm umfasst eine Tour durch Belfast und die wunderschöne Landschaft in der Nähe sowie Beiträge von Gastrednern zu Aspekten der Teilung und Vielfalt in Nordirland, insbesondere zu Religion und Bildung. Für weitere Informationen über das Erweiterungsprogramm wenden Sie sich bitte direkt an EFTRE-Vorstandsmitglied Norman Richardson (E-Mail an n.richardson@stran.ac.uk).

****

Neuer Newsletter ICCS/IV erschienen
Regelmäßig informieren die beiden europäischen Verbände ICCS (Intereuropean Commission on Church and School) und IV (International Association for Christian Education) in einem gemeinsamen Newsletter über ihre Aktivitäten und Projekte europäischer Zusammenarbeit im Bildungsbereich. Die aktuelle Juni-Ausgabe finden Sie hier.

********

* Rückschau auf Tagungen

CoGREE: Steuerungsgruppe traf sich in Wien
Die Steuerungsgruppe CoGREE traf sich am 14./15. Juni in Wien/Österreich zu ihrer ersten gemeinsamen Sitzung im Jahr 2019. Delegierte aller Mitgliedsorganisationen waren anwesend. Gemeinsam tauschten sie die Erfahrungen zu den Europawahlen aus und diskutierten, wie der gemeinsame Appell von CoGREE für die Wahlen aufgenommen wurde. Außerdem sammelten die Teilnehmenden erste Themenideen für das nächste Klingenthal-Kolloquium, das im Oktober 2020 stattfinden soll. Darüber hinaus freuten sich die CoGREE-Mitglieder sehr, einen besonderen Gast, Herrn Guy Selderslagh, den Generalsekretär des „European Committee for Catholic Education“, kurz CEEC (abgeleitet von der französischen Bezeichnung), begrüßen zu dürfen. Das Komitee vertritt katholische Schulen in ganz Europa, 29 katholische Bildungsnetzwerke aus 27 europäischen Ländern sind Mitglieder. Erfahren Sie mehr über die CEEC auf ihrer Website. Alle freuten sich über diese Gelegenheit zum Austausch und zum besseren Kennenlernen. Das CEEC wird im Laufe dieses Jahres über eine CoGREE-Mitgliedschaft entscheiden. Alle derzeitigen CoGREE-Mitglieder waren sich einig, dass ein Beitritt ein Gewinn für alle Beteiligten sein würde.

****

IV: Vorstandssitzung im Juni in Györ, Ungarn
Der Vorstand des Internationalen Verbands (IV) kam am 15./16. Juni zu seiner Sitzung im Péterfy-Sándor-Evangélikus Gimnázium in Györ/Ungarn zusammen. Vorstandsmitglied Judit Hallgatone Hajnal war dort viele Jahre Schulleiterin (bis 2018) und zeigte stolz das umfassend sanierte Schulgebäude mit einem kompletten Neubautrakt, in dem hervorragende Lernbedingungen für insgesamt ca. 900 Kinder und Jugendliche vom Kindergarten bis zur Abiturstufe bestehen. Es war interessant zu hören, dass der ungarische Präsident Orbán sich persönlich für Erhalt und Ausbau der Schule eingesetzt hat und auch sonst das konfessionelle Schulwesen Ungarns unterstützt.

Der Vorstand besprach u.a. die geplante Studienreise für Schulleiter/innen und Bildungsexperten nach Berlin, die vom 24.-27. September 2019 stattfinden wird. Bianca Kappelhoff, die als neue wissenschaftliche Mitarbeiterin des Comenius-Instituts an europäischen Bildungsfragen aus evangelischer Perspektive arbeitet, nahm an der Sitzung teil. Sie koordiniert die Detailplanungen der Studienreise, hält den Kontakt zu den Berliner Schulleitungen und sorgt für das Rahmenprogramm. Fragen des Religionsunterrichts im säkularen Berliner Umfeld, Instrumente der Qualitätsentwicklung evangelischer Schulen und spezifische Ausprägungen des ev. Profils werden im Mittelpunkt der Schulbesuche und der Vorträge stehen. Dr. Peter Schreiner ist für ICCS ständiger Gast bei den Vorstandssitzungen des IV

********

* Neues von der ev. Arbeitsstelle Fernstudium

Rückschau auf den Evangelischen Kirchentag in Dortmund
Die Fernstudienstelle war mit einem eigenen Stand auch auf dem Kirchentag in Dortmund vertreten. Passend zur Losung des Kirchentages "Was für ein Vertrauen“ agierte der Stand unter dem Motto: Bildung braucht Vertrauen - Vertrauen braucht Transparenz! In Dortmund konnte man den MitarbeiterInnen der Arbeitsstelle deshalb beim Arbeiten über die Schulter schauen und zusehen, wie hinter den Kulissen an den Fernkursen gearbeitet wurde. Einige Eindrücke haben wir auf unserer Facebookseite veröffentlicht

****

Präsenzseminar Grundkurs Erwachsenenbildung
Wer ist der Erwachsene? Wie lernt und wie vergisst er? Diesen und vielen anderen Fragen rund um das Lernen Erwachsener, geht die Fernstudienstelle im November in ihrem Präsenzseminar in Bonn nach. Das Seminar richtet sich an alle, die an Weiterbildung interessiert sind, die selbst in der Weiterbildung tätig sind oder die in Organisationen der Erwachsenenbildung arbeiten. Weitere Informationen gibt es auf unserer Homepage oder hier

********

* Veröffentlichungen

Pithan, Annebelle; Wuckelt, Agnes [Hg.]:
Miteinander am Tisch : Tische als Ort sozialer Utopien
Münster : Comenius-Institut, 2019. - 274 Seiten : Illustrationen, Diagramme
(Forum für Heil- und Religionspädagogik ; 10)
ISBN 978-3-943410-26-6 / 3-943410-26-9, EUR 13,80
Link zum Bookshop
Link zum Open Access Dokument

****

Schweitzer, Friedrich; Ilg, Wolfgang; Schreiner, Peter (Hrsg.):
Researching Non-Formal Religious Education in Europe
Friedrich Schweitzer, Wolfgang Ilg, Peter Schreiner (Hrsg.)
Münster: Waxmann, 2019. 298 Seiten ISBN 978-3-8309-3856-9, 39,90
Link zum Bookshop

****

Schreiner, Peter:
Er ist erstanden, Halleluja!
In: Haußmann, Werner; Pirner, Manfred L. (Hg.): Lieder als Wegbegleiter : Geistliche Impulse aus Vergangenheit und Gegenwart - Festschrift für Johannes Lähnemann zum 75. Geburtstag. Seite 271 bis 274

****

Schreiner, Peter; Schweitzer, Friedrich:
International knowledge transfer in religious education: a manifesto for discussion
In: Religionspädagogische Beiträge (2019) Heft 80, Seite 123-126

****

Schreiner, Peter:
Sunday School and worship activities with children : Empirical findings and perspectives from the Protestant church in Germany.
In: Schweitzer, Friedrich; Ilg, Wolfgagng; Schreiner, Peter (Hrsg.):
Researching Non-Formal Religious Education in Europe. Münster: Waxmann, 2019. Seite 167-181
Link zum Bookshop

********

* Zum guten Schluss

Fang den Tag von heute nicht mit den Scherben von gestern an.
(Phil Bosmans)

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2019

Sitemap |
  • Datenschutz
  • Impressum