Bookshop – Bücher

 Integration als Aufgabe religionspädagogischen und pastoraltheologischen Handelns
Dokumentationsband des 3. Würzburger Religionspädogischen Symposiums
Adam, Gottfried; Pithan, Annebelle (Hg.)
Münster: Comenius-Institut 1993, 320 S.

Bitte beachten Sie: Sonderpreis Buchpaket Würzburger Symposium

Integration von Menschen mit und ohne Behinderung ist eine bildungspolitische und innerkirchliche Aufgabe. Zur Umsetzung in religionspädagogischen Handlungsfeldern bietet die Veröffentlichung neben grundsätzlichen Reflexionen zu theologischen und pädagogischen Fragestellungen eine Fülle von Praxisberichten verschiedenster Ausrichtung. Vorgestellt werden Beispiele integrativen Religions- und Konfirmandenunterrichts sowie Gemeinde- und Freizeitaktivitäten - auch über den bundesdeutschen Kontext hinaus. Rahmenbedingungen gelungener Integration werden ebenso thematisiert wie unterschiedliche didaktische Ansätze und Vorgehensweisen.


Inhalt

Klaus Goßmann/Karl Heinz Schmitt
Zum Geleit

Gottfried Adam/Annebelle Pithan
Vorwort

GRUNDSATZBEITRÄGE

Erika Schuchardt
Integration: Zauberformel oder Konzeption eines pädagogischen Weges wechselseitiger Interaktion beim gemeinsam Leben, Lernen und Glauben?

Ottmar Fuchs
Integration - Herausforderung für die Pastoraltheologie

LÄNDERBERICHTE

Birgitte Carlquist
Integration: Erfahrungen, Probleme und Perspektiven - Das Beispiel Schweden

Martina Koch
Schulische Integration in den USA

Elisabeth Kunz
Integrationsaufgaben aus dem Blickwinkel der Neuen Bundesländer

SCHULE UND RELIGIONSUNTERRICHT

Anita Müller-Friese
Religionsunterricht in integrativen Klassen

Friedrich Fabriz
Zusammen wachsen - zusammenwachsen
Gemeinsames Leben und Lernen in der Grundschule am Beispiel der Integrativen Schule Frankfurt am Main

Martin Spieckermann
Zehn Jahre gemeinsame Erziehung von behinderten und nicht behinderten Kindern in Berliner Schulen.
Konsequenzen für den Religionsunterricht

Gerlinde Ehrenfeuchter
"Mit der Schöpfung leben"
Ein gemeinsames Projekt eines Gymnasiums und einer Förderschule - reflektiert am TZI-Modell

Klaus Moschko
Möglichkeiten und Grenzen eines konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts in einer Klasse mit behinderten und nichtbehinderten Kindern

Peter F. Bock
Entmutigte ermutigen - Skizzen zu einem integrativ-therapeutischen Religionsunterricht an Schulen für verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche

Wiltraud Kolodzey
Widerstände gegen eine soziale Integration Gehörloser im Schulalter

Anna-Katharina Szagun
Integration fördern im  Unterricht - aber wie?

GEMEINDE UND KONFIRMANDENUNTERRICHT

Günter Ruddat
Gemeinde ohne Stufen.
Diakonischer Gemeindeaufbau am Beispiel gemeinde- und religionspädagogischer Arbeit mit behinderten und nichtbehinderten Menschen

Andreas Schultheiß
Behinderte und nichtbehinderte Jugendliche im Konfirmandenunterricht - Auf dem Wege zu einer neuen Didaktik

Erwin Holzwarth
Projekt Oeschelbronn: Gemeinsamer Konfirmandenunterricht mit nichtbehinderten und behinderten Jugendlichen

INTEGRATIVE LEBENSGESTALTUNG

Rudi Sack
Eine Wohngemeinschaft wie jede andere?
Geistig behinderte und nichtbehinderte Erwachsene leben zusammen

Ruthild Feist
Die Arche Volksdorf - Eine christliche Lebensgemeinschaft von Menschen mit und ohne geistige Behinderung

Ursula Hardmeier
Behinderte und nichtbehinderte Menschen gestalten das gemeinsame Haus Europa.
Vorbereitung und Durchführung einer Fahrt nach Minsk zum 50. Jahrestag des Überfalls auf die Jowjetunion

Brigitte Klinkel
Märchen als Medium zur Integration?

RÜCKBLICK

Andreas Möckel
Ein Rückblick

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2017

Sitemap | Impressum