Open Access Bereich

Mit Leid umgehen
Dokumentationsband des Sechsten Würzburger Religionspädagogischen Symposions
Adam, Gottfried; Kollmann, Roland; Pithan, Annebelle (Hg.)
Münster: Comenius-Institut 1998, 270 S.

Menschen mit Behinderungen werden in unserer Gesellschaft immer noch per se als Leidende wahrgenommen. Behinderungen werden oft als Strafe Gottes gesehen oder als Zustand verstanden, der durch Wunderheilung zu überwinden wäre. Erfahrungen mit Leid, Schmerz und Tod sind Teil eines jeden Lebens. Woran Menschen leiden, ist ebenso unterschiedlich wie die Umgangsweisen mit Leiderfahrungen.

Neben grundsätzlichen Überlegungen zum Umgang mit Leid in unserer Gesellschaft ("Recht auf Krankheit", F. Steffensky) kommen Betroffene selbst zu Wort. Wie Leidenserfahrungen mit Bildern, Bewegungen u.a. kommuniziert und bearbeitet werden können, ist ebenso Thema wie reflektierte Erfahrungen zu Schul- und Gemeindepraxis. Berichte aus Jordanien, Schweden und dem Vereinten Europa beschließen den Band.

Inhalt

MIT LEID UMGEHEN

... IM NACHDENKEN

  • Fulbert Steffensky: Wie gehen wir mit dem Leid um? Wie geht das Leiden mit uns um?
  • Monika Vernooij: Im Leiden begegnet uns Gott - aber wollte ich ihm denn begegnen? Überlegungen im Zusammenhang mit dem "Leid", ein behindertes Kind zu haben
  • Dorothea Dubiel: Wie mit Leid umgehen? Beobachtungen zum Thema in der ehemaligen DDR:
  • Roland Kollmann: Der gute Gott und das Leid. Eine Meditation
  • Candace Carter: Chaos, Kreativität und Körper. Über das physische Vergnügen, das Unmögliche zu berühren

 ... IN DER SELBSTREFLEXION

  • Herwig Sander: Schlaganfall - und dann?
  • Carsten Rensinghoff: Leben mit einem schweren Schädel-Hirntrauma. Persönliche Anmerkungen zu einer gesellschaftlichen Situation
  • Sabine Ahrens: Selbstbehauptung und Schmerz - Die Anverwandlung christlicher Tradition in den Selbstbildnissen Frida Kahlos
  • Holger Schirk: Trauer und Behinderung
  • Hildegard Nägeler-Kokott: Umgehen mit Leid in der pädiatrischen Intensivpflege
  • Ingrid König/Jürgen Danielowski: Am Leben verzweifeln? Arbeit mit schwerstmehrfachbehinderten Menschen zwischen Hinwendung und Verzweiflung

... AUF KREATIVE WEISE

  • Anke Kolster: "Tränen säen" - Tanzen zu Psalm 126, 5-6
  • Christoph Philipp: Nihillingua - Theater, auch für nichtsprechende Menschen
  • Wilhelm Günther: Helfende Nähe : Körperorientierte Intervention bei seelischer Behinderung
  • Ulrike Puyn: Bildnerisches Gestalten in der ärztlichen Sterbebegleitung von Kindern und Jugendlichen

... IN SCHULE UND GEMEINDE

  • Jens Boenisch: Hiobsbotschaft oder Hiobs Botschaft? Religionspädagogische Aspekte zur Leidensbewältigung kranker und körperbehinderter Kinder
  • Dietmar Peter: Leid im Religionsunterricht - Begleitung von Schülerinnen und Schülern in riskanten Lebenslagen
  • Norbert Heßling: Steine auf unserem Weg - Was uns das Leben schwer macht. Religionsunterricht mit geistigbehinderten Schülerinnen und Schülern
  • Astrid Curtius (jetzt: Astrid Hildebrandt): Erfahrungen aus der integrativen Konfirmandenarbeit
  • Lena Petersson: Konfirmandenarbeit mit behinderten Jugendlichen in Schweden

... INTERNATIONAL

  • Britta von Schubert: Integration von Menschen mit Behinderungen im Vereinten Europa:
  • Musa al Munaizel: Sonderpädagogik in Jordanien - Ansätze - Probleme - Perspektiven
  • Lena Petersson: Die Situation von Menschen mit Behinderungen in der Gesellschaft und in der Kirche Schwedens - Impressionen

urn:nbn:de:101:1-20140725288

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2017

Sitemap | Impressum