Transkulturelle Öffnung und Zusammenarbeit in der Weiterbildung : Pädagogische und organisationsbezogene Herausforderungen und Möglichkeiten

Das Projekt open4 „Migration-Bildung-Teilhabe-Transkultur“ startete mit einer 3-jährigen Laufzeit zum 1.10.2016 und endete am 30.9.2019. Es wurde vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat bewilligt und gefördert und zusätzlich von der Ev. Kirche von Westfalen unterstützt.
Das Ev. Erwachsenenbildungswerk e.V. ist ein großes regionales Bildungswerk mit 35 Mitgliedseinrichtungen in Westfalen und Lippe. Das Projekt wurde in drei Modellregionen unter Beteiligung der dortigen Regionalstellen Dortmund, Siegen und Ostwestfalen (Minden-Lübbecke) mit insgesamt 9 Migrantenorganisationen durchgeführt.
Zum Hintergrund des Projektes open4:
Das Projekt verfolgte u.a. folgende Ziele:
• Die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen von Migrant*innen zu erhöhen;
• Hürden und Hemmnisse bei der Teilnahme an Weiterbildung zu identifizieren, um sie abbauen zu können;
• Die eigenen Organisationsstrukturen zu prüfen, zu öffnen und transkulturell weiterzuentwickeln;
• Die Arbeit von Migrantenorganisationen als eigenständige Bildungsakteure zu stärken;
• Kooperationsbeziehungen auszubauen, zu festigen und gemeinsame Perspektiven zu entwickeln.

Die Steuerung des Projektes lag bei Jörg Neuhaus, stellvertretender Geschäftsführer im Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V. (EBW), die operative Projektleitung bei Marissa Turac, Studienleiterin im EBW und den Kolleg*innen in den drei Projektregionen Christa Zwilling-Seidenstücker, Irene Esser, Sophie Niehaus und Dirk Herrmann.
Begleitend unterstützt wurde das Projekt durch die Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit e.V. (BAG-EJSA).
Das Projekt wurde fortlaufend wissenschaftlich ausgewertet unter der Federführung von PD Dr. Uwe Hunger, Universität Münster.
In drei Masterarbeiten wurden die Ergebnisse des Projektes von Janna Reick, Solveig Holzhausen und Jennifer Grunwald evaluiert.

Veranstalter:
Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V. (EBW) und Deutsche Evangelische Arbeitsgemeinschaft Erwachsenenbildung e.V. (DEAE)

In Kooperation mit:
- Alevitische Gemeinde Dortmund e. V.
- Gesellschaft Ezidischer AkademikerInnen e. V., Bielefeld
- Griechisch-Orthodoxe Kirchengemeinde, Dortmund
- Hope hilft e. V., Minden
- Jüdische Kultusgemeinde Minden und Umgebung K.D.Ö.R.
- Russisch-Deutsches Kulturzentrum LITERA e. V., Siegen
- Stelle Chiare - Förderverein der italienischen Kultur e. V., Siegen
- Türkisch-Deutscher Elternverein e. V., Siegen
- Verein Junger Deutsch-Afrikaner e. V., Dortmund

Die Tagung ist kostenfrei. Wir bitten um eine schriftliche Anmeldung bis zum 30. September 2019:
bei ingrid.mergemann@ebwwest.de
bzw. über diese Webseite

Das detaillierte Programm finden Sie hier

Daten:

Titel: Transkulturelle Öffnung und Zusammenarbeit in der Weiterbildung : Pädagogische und organisationsbezogene Herausforderungen und Möglichkeiten
Termin: 10. Okt. 2019
Ort: Reinoldinum Dortmund, Schwanenwall 34, Dortmund
Kontakt: Ingrid Mergemann
E-Mail: ingrid.mergemann@ebwwest.de

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2019

Sitemap |
  • Datenschutz
  • Impressum