Jung, aktiv und evangelisch : neue Perspektiven zum Engagement junger Menschen in Kirche und Gesellschaft

Was wissen wir über die Beteiligung junger Menschen in Kirche, Jugendarbeit und Diakonie? Und wie wirkt sie sich auf das weitere gesellschaftliche Engagement aus? Mit einem besonderen Fokus auf die Konfirmandenarbeit hat die Universität Tübingen in diesem Zusammenhang eine große Repräsentativbefragung, eine Langzeitstudie und eine qualitative Untersuchung durchgeführt. Sie zeigen: Die nonformale Bildung im Kontext der Kirche wirkt hinein bis in das zivilgesellschaftliche Engagement, die Konfirmandenzeit kann in der Biographie zum Lernort des Engagements werden. Wer sich als Jugendlicher in der evangelischen Kirche beteiligt, ist auch in der Gesellschaft überdurchschnittlich engagiert.
Die Zukunft unserer Gesellschaft und der Kirche hängen davon ab,
wie sich junge Menschen Themen und Herausforderungen aneignen und welche Räume sie bekommen, um eigene Lösungen zu entwickeln.
Zusammen mit der Vorstellung der Forschungsergebnisse wollen wir das auf dieser Tagung in einem größeren Rahmen diskutieren und in verschiedenen Arbeitsgruppen vertieft erörtern.
Es laden herzlich ein

  • Mike Corsa
    Arbeitsgemeinschaft der Ev. Jugend in Deutschland, Hannover
  • OKR Matthias Otte
    Kirchenamt der EKD, Hannover
  • Dr. Peter Schreiner
    Comenius-Institut, Münster
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Friedrich Schweitzer
    Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Dr. Rüdiger Sachau
    Evangelische Akademie zu Berlin
  • OKRin Dr. Birgit Sendler-Koschel
    Kirchenamt der EKD, Hannover

Link zum Tagungsflyer und zum Programm

Daten:

Titel: Jung, aktiv und evangelisch : neue Perspektiven zum Engagement junger Menschen in Kirche und Gesellschaft
Termin: 04. Juni 2018
Ort: Berlin, Französische Friedrichstadtkirche
Kontakt: Melanie Baumert, Kerstin Pfeiffer
E-Mail: baumert@eaberlin.de

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2018

Sitemap | Impressum