Bereichsübergreifendes Projekt Evangelische Bildungsberichterstattung (EBiB)

Ein zentrales und bereichsübergreifendes Projekt des CI ist die Evangelische Bildungsberichterstattung. Das Projekt nimmt die grundlegende Herausforderung an, die Reflexivität im evangelischen Bildungshandeln zu erhöhen. Datenbasierte Berichte sollen die Steuerung und Weiterentwicklung von bildungsbezogenen evangelischen Einrichtungen verbessern, zum Erkennen von Problemlagen und Potenzialen beitragen, die Transparenz nach innen und nach außen erhöhen, evangelisches Bildungshandeln durch den Aufweis von Reichweiten und Wirksamkeiten legitimieren helfen und Grundlagen für weitere Forschungen und Recherchen liefern.

In der ersten Projektphase von 2009 bis 2012 wurden Forschungsberichte für die Bereiche evangelische Tageseinrichtungen für Kinder, evangelischer Religionsunterricht und Schulen in evangelischer Trägerschaft erarbeitet. Der Bericht über evangelische Tageseinrichtungen für Kinder ist mittlerweile veröffentlicht (Link zum Bookshop), der Forschungsbericht über den Religionsunterricht ist für den Herbst 2014 zu erwarten. Demgegenüber hat die Pilotstudie zu Schulen in evangelischer Trägerschaft ergeben, dass die Datenlage in diesem Bereich so lückenhaft ist, dass mit dem Aufbau einer eigenen Schulstatistik durch das Kirchenamt der EKD und die Wissenschaftliche Arbeitsstelle Evangelische Schule begonnen wurde. Hier konnte die erste Vollerhebung Ende 2013/Anfang 2014 durchgeführt werden (Link zur Homepage).

In der geplanten zweiten Projektphase von 2014 bis 2016 soll zum einen die Berichterstattung über evangelische Tageseinrichtungen für Kinder fortgesetzt werden. Zum anderen sollen mit dem Kindergottesdienst und der evangelischen Erwachsenenbildung zwei Bereiche untersucht werden, die auf gesamtkirchlicher Ebene bislang nur sehr begrenzt berücksichtigt wurden, zu denen aber bereits einige Vorarbeiten aus der Machbarkeitsstudie des CI von 2008 und der ersten Projektphase vorliegen. Evangelische Schulen und evangelischer Religionsunterricht werden voraussichtlich wieder in einer dritten Projektphase von 2015 bis 2017 berücksichtigt. (Weitere Informationen).

 

Ansprechpartnerin:

Dr. Nicola Bücker
02 51 / 9 81 01 – 36
buecker@comenius.de

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2018

Sitemap |
  • Datenschutz
  • Impressum