Digitaler Fachtag „Interreligiöses Lernen“ am 26. Januar 2021 von 9 bis 14 Uhr

Seit 2017 findet nun schon der Fachtag „Interreligiöses Lernen“ der ALPIKA-Institute in Frankfurt statt. Aufgrund von Corona wird diese Tagung digital stattfinden, und zwar am Dienstag, den 26. Januar 2021 von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr.

Es geht dieses Mal um das Thema „Interreligiöses Lernen und Vorurteile“. Prof. Dr. Julia Bernstein (Frankfurt University of Applied Science) wird zum Thema „Antisemitismus an Schulen in Deutschland“ referieren und dabei Einblicke in ihre jüngsten Forschungsergebnisse gewähren. Dr. Susanne Benzler (Ev. Akademie Loccum) wird ein Blick in religionspädagogisches Unterrichtsmaterial geworfen und konkrete Fallbeispiele auf implizite oder auch explizite Vorurteile hin untersucht. Daneben wird Laura Philipp (Goethe-Universität Frankfurt) das interreligiöse Multimediaportal relithek.de vorstellen. Außerdem wird es Zeit für einen gegenseitigen Austausch und einen Kurzbericht aus den Instituten geben. Vom CI ist Dr. Juliane Ta Van maßgeblich an der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung beteiligt. Die Tagung wird mit Hilfe von Zoom digital durchgeführt, um die Arbeit in Kleingruppen zu ermöglichen. Ein Einladungslink wird zeitnah vor der Veranstaltung zugeschickt. Für nähere Informationen ist der detaillierte Ablauf der Tagung beigefügt.

Link zum Tagungsprogramm

Eine Rückmeldung wird erbeten an: frankfurt@rpi-ekkw-ekhn.de